Bosch Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017 im Test – Akkurasenmäher-Vergleich.de

@bosch-garden.com

Der Rotak 430 LI wurde von Bosch 2017 neu aufgelegt. Dabei hat Bosch im Wesentlichen das Design geändert. Mit dem schwarzen Mäherdeck sieht der Rotak 430 LI jetzt noch schicker aus. Die vielen technisch sehr guten Details des Rotak 43 LI wurden belassen. Wir prüfen für Sie was sich bei dem neuen Modell noch getan hat.

 

Leistungsmerkmale des Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 430 LI
⇒ Flächenkapazität bis zu 600m2
⇒ Schnittbreite 43cm
⇒ Schnitthöhe 20-70mm
⇒ Schnitthöhenverstellung 6-fach zentral
⇒ 36 V Akkuspannung
⇒ Fangboxvolumen 50L
⇒ Gewicht etwa 10kg

 

Erhältlich zum besten Preis bei Amazon:

[AMAZONPRODUCTS asin=“B01N9JMUTC“]

 

 

Vorteile des Bosch DIY Rotak 430 LI Akkurasenmäher

  • – Sehr gute Schnittleistung und Schnittgutaufnahme dank der innovativen Luftstromtechnologie
  • – Konstant hohes Drehmoment dank Powerdrive LI + für optimales Rasen-Finish
  • – Ergonomisches Griffsystem mit AGR-Zertifikat
  • – Neues QuickClick Holmsystem für einfache Erstmontage
  • – Sehr gute Fahreigenschaften durch gummierte und leicht laufende Räder
  • – Kantennahes Mähen durch den integrierten Rasenkamm

 

Ausstattung des Bosch DIY Rotak 430 LI Akku-Rasenmähers

Schneidesystem des Bosch Rotak 430 LI

Der Bosch Rotak 430 LI ist ein Sichelmäher mit einer Schnittbreite von 43 cm. Durch seinen Rasenkamm ermöglicht der Akkumäher das Schneiden bis an den Rand. Ausgestattet mit dem Motorsystem Powerdrive LI + liefert der Elektromotor bei allen Bedingungen eine gleichmäßig hohe Drehzahl und das zeigt sich vor allem am Schnittbild.

Bosch Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017 im Test – Akkurasenmäher-Vergleich.de

@bosch-garden.com

Schnittgut und Fangbox

Die innovative Luftstromtechnik des Bosch Rotak 430 LI sorgt dafür, dass die maximale Schnittgutmenge in der Fangbox landet. Die Grasfangbox ist komplett aus Kunststoff und hat ein Fassungsvermögen von 50 Litern. Das ist zwar noch in Ordnung, aber etwas mehr Fangvolumen würde dem Mäher gut tun. Das gezackte Leaf Collect Messer erleichtert das Aufnehmen und Schneiden von Laub in den Herbstmonaten und auch der Transport in des Laubes von der Schneidekammer in die Fangbox wird damit begünstigt.

Die Akkus

Der Akkurasenmäher Bosch Rotak 430 LI von Bosch wird mit zwei Li-Ionen-Akkus mit 36V und 2,0Ah ausgeliefert. Diese Akkus passen auch in alle anderen akkubetriebenen Handwerkzeuge dieses Systems von Bosch. Das integrierte Efficient Energy Management (EEM) führt beim Ausschalten des Akkurasenmähers die verbliebene Energie des Motors wieder in den Akku zurück, dadurch wird eine längere Laufzeit erreicht. Der Rotak 430 LI schützt mit seinem ECP-System den Akku vor Überladung, Überhitzung und Überlastung was eine hohe Lebensdauer der Akkus gewährleistet. Eins muss klar gesagt werden, für diese Klasse kommt der Rotak 430 LI mit den 2,0Ah Akkus mit zu kleinen Li-Ionen Akkus. Es empfiehlt sich sehr leistungsstärkere Akkus zu nachzurüsten.

Schnitthöhe des Bosch Rotak 430 LI

Mit dem großen, gut bedienbaren Wählhebel an der linken Oberseite des Akkumähers lässt sich die Schnitthöhe zentral in 6 Stufen von 20 bis 70mm einstellen.

Griffe und Bedienung

Das ergonomische Griffsystem ist mit Schnellspannern ausgestattet. Damit lässt sich das Holmsystem platzsparend auf dem Mäherdeck zusammenfalten. Das gesamte Griffsystem ist möglichst rückenschonend konzipiert und der Bosch Rotak 430 LI lässt sich damit sehr gut durch den Garten manövrieren. Durch die gummierten Räder läuft der Akkurasenmäher sehr leicht über die Rasenflächen.

Bosch Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017 im Test – Akkurasenmäher-Vergleich.de

@bosch-garden.com

Transport

Ist das Holmsystem zusammengefaltet, lässt sich der Bosch Rotak 430 LI mittels dem zentralen Tragegriff auf dem Mäherdeck ausbalanciert tragen. Zusammengeklappt ermöglicht der Akkumäher eine platzsparende Lagerung und kann z.B. unter einen Gartentisch geschoben werden.

 

Empfehlenswertes Zubehör

Sehr empfehlenswert ist der optionale MultiMulch Einsatz von Bosch. Der Bosch MultiMulch wird anstelle der Grasfangbox am Auswurf eingesetzt. Dadurch wird das Schnittgut sehr sehr klein geschnitten und wieder zurück auf den Rasen geworfen. Dort dient nun das Schnittgut als natürlicher Dünger und versorgt den Rasen mit Nährstoffen. Der MultiMulch ist hier erhältlich:

[AMAZONPRODUCTS asin=“B0053PW3XY“]

Bei normalen Gebrauch und üblicher Pflege hält das Messer zwar nahezu ewig, aber fährt man mal über einen Stein oder wird das Messer beschädigt ist es ratsam ein Ersatzmesser einzubauen. Das Leaf Collect Ersatzmesser hat wie das Original die gezackten Außenseiten. Das Ersatzmesser ist hier erhältlich.

[AMAZONPRODUCTS asin=“B00GUPH54S“]

 

Bosch Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017 im Test – Akkurasenmäher-Vergleich.de

@bosch-garden.com

 

Fazit des Bosch Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017

Ein super Akkurasenmäher! Sehr leistungsstark ausgestattet lässt der Rotak 430 LI kaum Wünsche offen. Wendig und leicht zu bedienen sorgt der akkubetriebene Rasenmäher für ein sehr gutes Schnittergebnis mit tollem Schnittbild. Leider ist der Rotak 430 LI aktuell nur mit zwei 2,0Ah Akkus zu haben. Dies ist zwar ausreichend, aber mit z.B. 4,0Ah Akkus hätten die Gartenbesitzer noch mehr Freude. Zu seinem Vorgänger, dem Bosch DIY Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI, hat sich jedoch was die Technik angeht nicht viel geändert. Optisch macht die schwarze Akkuabdeckung richtig was her.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Bosch Rotak 43 LI Akku-Rasenmäher – im Test
Makita DLM380Z Akkurasenmäher im Test
Ryobi Akku-Rasenmäher RLM36X40H40 36 V, 5133002167 – im Test
Bosch Rotak 32 LI High Power Akku-Rasenmäher – im Test
Makita DLM431Z Akkurasenmäher im Test

 

Bewertung

Bosch DIY Rotak 430 LI Akkurasenmäher Modell 2017

9.5

Ausstattung

9.5/10

Verarbeitung

9.7/10

Schnittergebnis

9.8/10

Handling

9.5/10

Preis/Leistung

9.0/10

Vorteile

  • Sehr gute Schnittleistung und Schnittgutaufnahme dank der innovativen Luftstromtechnologie
  • Konstant hohes Drehmoment dank Powerdrive LI + für optimales Rasen-Finish
  • Ergonomisches Griffsystem mit AGR-Zertifikat
  • Neues QuickClick Holmsystem für einfache Erstmontage
  • Sehr gute Fahreigenschaften durch gummierte und leicht laufende Räder

Nachteile

  • Mulchkit muss optional erworben werden
  • Mitgelieferten Akkus mit 2,0Ah könnten größer sein