McCulloch ROB S600 Mähroboter im Test bei Akkurasenmaeher-Vergleich.de

McCulloch hat den Mähroboter ROB S600 in 2019 überarbeitet und stellt mit der neuen Serie Mähroboter mit einer Flächenkapazität von 400, 600 und 1.000 m2 zur Verfügung. Das Design des neuen McCulloch ROB S600 Mähroboter ist schon mal sehr ansprechend. Da McCulloch eine Marke innerhalb der Husqvarna Gruppe ist, profitieren die Geräte auch technisch von der Erfahrung der Muttergesellschaft. Wir schauen für dich unter die Haube und testen was der ROB S600 alles kann.  

Datenblatt des McCulloch ROB S600 Mähroboter
Schnittsystem
Arbeitsbreite 16 cm
Schnitthöhe, max 50 mm
Schnitthöhe, min 20 mm
Garant. Schallleistungspegel 57 dB(A)
Leistungsdaten
Maximale Flächenkapazität 600 m2
Ladesystem Automatisch
Maximale Steigung 35 %
Größe und Gewicht
L x B x H 55 x 38 x 23 cm
Gewicht 7,3 kg
Akkuleistung
Akku-Kapazität 2,0 Ah
Normale Ladezeit 60 min
Typische Mähdauer/Ladezyklus 65 min
Akku-Leistung 18 V
Akku-Typ Lithium-Ionen
Ausstattung
Alarm (Diebstahlschutz) ja
PIN-Code ja
App-Steuerung ja
Mähstrategie Zufallsprinzip
Suchkabel ja
Multi Zonen ja (mit zweiter Ladestation)
Kantennahes Mähen nein

FAZIT des McCulloch ROB S600 Mähroboter im Test

Die Verarbeitung des McCulloch ROB S600 Mähroboter ist sehr ordentlich. Der kleine leichte ROB S600 eignet sich für Rasengrößen bis 600m2. Mit seinem intelligentem Schnittsystem passt der Mähroboter die Mähzyklen automatisch dem Graswachstum – in Abhängigkeit von er Rasengröße – an. Die Verbindung zur App mittels Bluetooth macht aus unserer Sicht keine Schwierigkeiten und so lässt sich das Gerät mit dem Smartphone kontrollieren. Da die Schneidemesser zentral sitzen ist es dem ROB S600 nicht möglich bis ganz an den Rand zu mähen, hier muss man noch nacharbeiten. Bei Engstellen bekommt der Mähroboter ROB S600 von McCulloch schon mal Schwierigkeiten. Das Gesamtpaket aus Leistung, Verarbeitung und Preis hat uns dennoch überzeugt.

Fazit von Akkurasenmaher-Vergleich.de

Erhältlich zum besten Preis bei Amazon:

Vorteile des McCulloch ROB S600 Mähroboter
⇒ Bis 600m2 Flächenkapazität
⇒ Schnell einzurichten
⇒ Mit App steuer- und programmierbar
⇒ Mit Suchkabel Technologie
⇒ Mähroboter passt Mähzyklen automatisch dem Graswachstum an
⇒ Ladestation auch in Ecke installierbar
⇒ Übersichtliches Bedienfeld

Ausstattung des McCulloch ROB S600 Mähroboter

McCulloch ROB S600 Mähroboter im Test bei Akkurasenmaeher-Vergleich.de

Installation und Navigation des ROB S600 Mähroboter

Nach Wahl des Standorts für die Ladestation sind die Begrenzungskabel zu verlegen. Als Besonderheit kann die Ladestation des McCulloch ROB S600 sogar in Ecken  bzw. an den Rasenkanten aufgestellt werden. Anschließend wird das Suchkabel verlegt. Das hilft den Mähroboter schneller die Ladestation zu finden ohne unerwünschte Suchspuren auf dem Rasen zu hinterlassen. Im letzten Schritt wird das Gerät über das LCD Display installiert und eingerichtet, hierbei führt dich die Schritt-für-Schritt Anleitung durch die Konfiguration. Beim Mähen navigiert der ROB S600 Mähroboter selbstständig durch den Garten und nutzt das Zufallsprinzip als Mähstrategie. Neigt sich der Akku dem Ende beginnt der McCulloch nach der Ladestation zu suchen und wird zuerst das Suchkabel finden. So ist er blitzschnell an der Ladestation, dreht sich kurz vor Erreichen um 180° und fährt rückwärts zum Laden auf die Station.

Das Mähprogramm

McCulloch hat dem ROB S600 Mähroboter ein intelligentes Schnittsystem verpasst. Mit dem passt der Mähroboter seine Mähzyklen automatisch an das Rasenwachstum an. Dies Funktion ist nicht nur für den Gartenbesitzer sehr komfortabel, sondern schützt auch die Grasnarbe vor unnötiger Belastung bei zu häufigen Mähen. Der Mähroboter ROB S600 lässt sich auch auf zwei nicht zusammenhängenden Flächen einsetzen. hierzu ist es allerdings erforderlich die zweite Fläche ebenfalls komplett mit Begrenzungskabel und einer separaten Ladestation auszustatten.

Besonderheiten des Mähroboter ROB S600 von McCulloch

McCulloch hat den Rob ein paar besondere Mähmodi mitgegeben. So kannst du den Mähroboter auch in den Nachtmodus schalten und der leise Gartenhelfer mäht deinen Rasen während du schläfst. Dank des garantierten Schallleistungspegel von 57 dB(A) auch die Nachbarn nicht stören. Selbst Niederschlag macht dem Gerät nichts aus und er mäht und mäht bei Sonnenschein und Regen. Möchtest du mal eine bestimmt Fläche blitzschnell gemäht haben so aktiviere einfach die SpotCut Funktion. Jetzt mäht der ROB S600 spiralförmig von seinem Standpunkt aus die Rasenfläche. Mit der Power Cut Funktion wird die Zeitplan-Steuerung für 3 Stunden aufgehoben und der Mähroboter ROB S600 mäht jetzt mit Priorität.

McCulloch ROB S600 Mähroboter im Test bei Akkurasenmaeher-Vergleich.de

Die APP-Steuerung

Die McCulloch Smartphone ROB-App ist im Google Play Store und für iOS Geräte verfügbar. Heruntergeladen und eingerichtet kann man nun mit dem Smartphone den ROB S600 Mähroboter steuern. In der App ist dann der aktuelle Akkustand anzeigbar, hier kann man den Mähzyklus pausieren und dem Mähroboter auf die Ladestation schicken. Gibt man in der App seine Rasengröße ein errechnet die App die empfohlenen Mähzyklen. Hier wird dann die Anzahl der der erforderlichen Mähtag pro Woche und die tägliche Mähdauer angezeigt. Die Verbindung zwischen App und Mähroboter wird mittels Bluetooth Technologie hergestellt, was bedeutet, dass die Reichweite begrenzt ist.

Verarbeitung und Gewicht

Der McCulloch ROB S600 Mähroboter macht nicht nur optisch einen guten Eindruck sondern ist auch gut verarbeitet. Die großen, gut profilierten Räder lassen den Mähroboter auch Steigungen bis 35% bearbeiten. Der verarbeitete Kunststoff für das Gehäuse wirkt wertig und und die Bedienelemente sind durch eine Abdeckung auf der Mäheroberseite geschützt. Der 7,3 kg leichte Mähroboter ist IPX5 geschützt und trotz damit auch einem Regenschauer.

Für weiter Informationen besuche https://www.mcculloch.com/de/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Worx Landroid M WR143E im Test

GARDENA smart Sileno life Set Mähroboter im Test

Bosch Indego 350 im Test

GARDENA SILENO City im Test

Husqvarna Automower 315 im Test

Bewertung

McCulloch ROB S600 Mähroboter

9

Ausstattung

8.8/10

Verarbeitung

9.3/10

Schnittergebnis

9.1/10

Konnektivität+Erweiterbarkeit

9.0/10

Preis/Leistung

8.9/10

Vorteile

  • Bis 600m2 Flächenkapazität
  • Schnell einzurichten
  • Mit App steuer- und programmierbar
  • Mit Suchkabel Technologie
  • Ladestation auch in Ecke installierbar

Nachteile

  • Schneidemesser mittig, deshalb kantennahes Mähen schwiereiger
  • App-Verbindung via Bluetooth kann zu Reichweiteproblemen führen
  • Probleme bei Engstellen