Rasendünger

Mit gutem Rasendünger wird das Wachstum des Rasens – ob neu gesät oder bereits ein paar Jahre alt – unterstützt. Verschiedenste Nährstoffkomponenten sorgen für sattes Grün und verbessern die Widerstandsfähigkeit und das gleichmäßig Wachstum. Wichtig ist eine regelmäßige und gleichmäßige Düngung. Viele Dünger verfügen über eine Langzeitwirkung und können moos- und unkrauthemmende Wirkung haben.

Artikel zum Thema:

Wann düngen? Und was Sie noch über Rasendünger wissen müssen

Compo Rasendünger

[AMAZONPRODUCTS asin=“B000PKKJSI“]

Der Dünger von Compo mit Langzeitwirkung. Beim ausbringen des Granulates ist auf eine gleichmäßige Verteilung zu achten. Empfohlen wird Aufbringung mittels Streuwagen. Der Packungsinhalt von 20 kg reicht etwa für 750m².

 

Profigreen Rasendünger

[AMAZONPRODUCTS asin=“B00J7KM0TI“]

Der Langzeitdünger aus organischen und mineralischen Bestandteilen sollte vor allem im Frühjahr und im Herbst ausgebracht werden. Mit 50-100 g/m² sind die 30kg für etwa 400m² ausreichend. Möglich ist auch die direkte Untermischung des Düngers mit der Neusaat. Hierbei handelt es sich um eine Lieferung mit 4 Packungseinheiten á 7,5kg.

 

Beckmann Profi Rasen Dünger

[AMAZONPRODUCTS asin=“B0096BOUXC“]

Dieser Dünger ist besonders gut für strapazierte Rasenflächen geeignet. Die empfohlene Anwendungsmenge beträgt hier 25-35 g/m². Damit ist das Granulat für etwa 700 bis 1000m² ausreichend. Es wird empfohlen nach 4 bis 6 Wochen erneut nachzudüngen. Trocken gelagert ist der Dünger mehrere Jahr haltbar.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Wann düngen? Und was Sie noch über Rasendünger wissen müssen